Das Außerordentliche geschieht nicht
auf glattem, gewöhnlichem Wege.
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

Aufbruch und Wanderjahre

Ein Westfale mit Sternzeichen Widder, protestantisch in einem erzkatholischen Landstrich, ein Kriegskind mit Beamten- und Künstlergenen… Wenn man davon ausgeht, dass jeder Mensch ein einzigartiges Gericht darstellt, bestehend aus so unterschiedlichen Zutaten wie Herkunft, Lebensumständen und angeborenen Talenten und Eigenheiten – dann ist wohl schon der junge Dirk G. Kronsbein eine recht spannende Komposition.
Einen eigenen Kopf hat er ohnehin. Als die wohlmeinenden Großeltern den Enkel für eine Lehrstelle bei der Kreissparkasse avisieren, ergreift er die Flucht. Noch vor dem Abitur an der Graf-Adolf-Oberschule türmt Dirk G. Kronsbein nach England, wo sich seine Mutter eine neue Existenz aufgebaut hat. Dirk schließt die Schule mit dem „A-level“ ab und beginnt an der Loughborough University ein Engineering-Studium, später wechselt er aufs Ashford College nach Kent in den Studiengang Marketing.

1961 endet die Studentenzeit, kaum dass sie begonnen hat. Dirk G. Kronsbein wird Vater. Er heiratet seine Freundin Maureen, nimmt eine Praktikantenstelle bei Unilever an und jobbt nebenbei als Türsteher, Taxifahrer und Fotograf, um seine junge Familie zu ernähren. Nach einer Zwischenstation bei der heutigen Chloride Group wird die Anstellung bei der Hymatic Engineering Company in Redditch zum Startpunkt von Dirk G. Kronsbeins Karriere.